Deutsch-Italienischer Freundeskreis
Bensheim-Riva del Garda

Venedig und das venezianische Riva del Garda

Eine achttägige Kulturreise des deutsch-italienischen Freundeskreises im Oktober 2009 - Seite 3

Venedig

Nach fast dreitägigem Riva-Aufenthalt war nun die Weiterfahrt durch die Poebene nach Venedig angesagt. Heribert Kittel nahm unterwegs die Gelegenheit wahr, auf geologische Besonderheiten dieser Region einzugehen, wobei er das gleichzeitige Auftreten als Senkungszone und Aufschüttungsraum durch Sedimentablagerungen recht anschaulich erklärte.

Darüber hinaus ging er auf die Eigenheit der Küstenformation an der Adria ein , um in diesem Zusammenhang die Entstehung des Podeltas und die der Lagune von Venedig zur Sprache zu bringen. Auch über den oft überhöhten Pegelstand in der Lagune, der ja regelmäßig zur Überflutung des Markusplatzes führt, und dessen Ursachen wurde man informiert. Natürlich sind die Gezeiten verantwortlich, aber auch menschliche Aktivitäten müssen genannt werden, die, abgesehen vom globalen Meeresspiegelanstieg, zum Absinken des Bodens führten.

Neben langjährigen Prozessen aufgrund von gesteigertem Bedarf an Grundwasser und Erdgas haben sich neuerdings durch Ausbaggern gewaltiger Bodenschichten mit Ausmaßen von über 20 m Tiefe die Strömungsverhältnisse in der Lagune markant verändert . Mit dem verstärkten Einströmen von Meereswasser können nun größere Ausflugsschiffe und Luxusliner die Touristenströme vermehren und damit dem Profitbegehren entgegenkommen, allerdings geht das auf Kosten erhöhter Pegelstände.

zurück  weiter