1. Seminar unserer Jugendwarte / Jugendgruppenleiter der Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Birkenau


(D.H.) Da das Jahr 2008 ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Jugendefeuerwehren der Gemeinde Birkenau werden sollte, beschlossen die Jugendfeuerwehrwarte (Jfw) und die Jugendgruppenleiter (JGrL), sich im Frühling des Jahres zu einem Wochenendseminar zu treffen. In der Zeit vom 28.03. – 30.03.2008 war es nun soweit. Wir trafen uns am frühen Nachmittag um anschließend in eine Jugendherberge im schönen Odenwald zu fahren. In Erbach angekommen ging es nach der Zimmerverteilung und dem Abendessen auch schon los. Wie o. g. gab es ein straffes Programm zu bearbeiten. Neben einem Logo für die Jugendfeuerwehren, der Vorstellung diverser Wettbewerbe, wurde fast der ganze Samstag damit verbracht wie man auf das Thema Jugendfeuerwehr aufmerksam machen könne bzw. Mitglieder zu werben.

Am Samstagmorgen konnte der Sprecher der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Birkenau, Daniel Hofmann, Bürgermeisterin Frau Berbner, den Ansprechpartner Feuerwehr Herr Schäfer sowie den Gemeindebrandinspektor Marc Kühnel begrüßen, die sich ein Bild unserer Ideen und Ausarbeitungen machen wollten und um uns Ihre Ideen näher zu bringen. Um der Gemeinde Birkenau Gelder einzusparen beschloss man eine gemeinsame Kleiderkammer aufzubauen. Ein Konzept bzw. die genaue Planung hierfür wurde schon im Vorfeld ausgearbeitet und den Gästen sowie den Seminarteilnehmern vorgestellt. Zum Thema Mitgliederwerbung wurden Flyer und Werbeplakate entworfen, wir erarbeiteten auch einen gemeinsamen Internetauftritt der zukünftig auf jeder Homepage der Feuerwehren der Gemeinde Birkenau zu finden sein wird.
 

Des weiteren wurden die Flyer und Werbeplakate so gestaltet um nicht nur Mitglieder zu werben sondern um auch den Bürgern Birkenaus mitteilen zu können wenn besondere Aktivitäten stattfinden, wie beispielsweise der Tag der Jugendfeuerwehren am 27.09.2008 in und am Feuerwehrwehrgerätehaus Birkenau verbunden mit der Bezirksolympiade der Jugendfeuerwehren aus dem Weschnitztal. Dort werden neben Fahrzeugausstellung auch diverse Spiele und Informationsstände angeboten. Um den fortbestand der Jugendfeuerwehren bzw. die daraus resultierenden Einsatzabteilungen der Feuerwehren zu fördern sicherte uns Frau Berbner seitens der Gemeindeverwaltung jegliche Unterstützung zu. Denn was würde geschehen wenn die Bürger Birkenaus einen Notfall, Wohnhausbrand o. ä. haben, um Hilfe rufen und es kommt keine Feuerwehr die helfen kann, weil kein Nachwuchs vorhanden war der den Fortbestand der Feuerwehren sicherstellt. Nach Arbeitsreichen Stunden die wir tagsüber hatten kam die Kultur nicht zu kurz, so wurde ein etwas ungeplanter Spaziergang durch die Altstadt Erbachs unternommen, der sich als ergebnisreich erwies. Auf Grund der vielen Themen die zu bearbeiten waren oder noch sind, beschloss man so ein Seminar einmal jährlich stattfinden zulassen.
 

Denn die Jugendfeuerwehr von heute sind die Brandschützer von morgen !

 

 

 

Information:
 

Die Jugendfeuerwehren der Gemeinde Birkenau treffen sich immer Montags um 18 Uhr in den einzelnen Ortsteilen im Feuerwehrgerätehaus.
 

Mitmachen kann jeder ab 10 Jahren.
 

Einfach vorbeikommen und anschauen