Pressespiegel des Heppenheimer Geschichtsvereins

Gefeiert wird gemeinsam
Haus der Vereine: Kulturgemeinschaft und Gruppen laden ein - Viel Abwechslung

HEPPENHEIM. Gemütlichkeit und bunte Unterhaltung sind angesagt, wenn am Sonntag (24.) im Heppenheimer Haus der Vereine ein großes Sommerfest gefeiert wird. Henner Kaiser, der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft, sowie die Mitwirkenden des Tages laden zum Besuch ein.

Wie schon im Vorjahr, als die Veranstaltung Premiere feierte, kann Mutters Küche kalt bleiben. Auf die Gäste warten neben diversen Getränken ein herzhaftes Eintopfgericht, Spezialitäten vom Grill sowie Kuchen nach Hausfrauenart.

Das Sommerfest nimmt um 11 Uhr seinen Anfang und wird voraussichtlich gegen 18 Uhr sein Ende finden. In den Stunden zwischen Start und Zieleinlauf werden die im Haus der Vereine beheimateten Gruppen zu einem olympischen Marathon der besonderen Art aufbrechen. Dabei geht es - anders als in Peking - nicht um Begriffe wie "höher, schneller, weiter", sondern um die Präsentation eines ebenso abwechslungsreichen wie stimmungsvollen Programms.

Für Töne in Dur und Moll sorgen bei wechselseitigen Auftritten der Musikzug Starkenburg, die Stadtkapelle Heppenheim sowie die Chöre des Gesangvereins Harmonie. Tänzerische Akzente setzen werden die orientalische Bauchtanzgruppe Salome und das Krümelballett der Fastnachtsgesellschaft Bottschlorum. Mitglieder des Geschichtsvereins machen vertraut mit Heppenheims Historie. Darüber hinaus besteht natürlich wieder Gelegenheit dazu, das Haus der Vereine zu besichtigen.

Die Veranstaltung findet im gastlich hergerichteten Hof der Einrichtung statt, in dem neben den Versorgungsständen auch Zelte aufgebaut werden. "Das Sommerfest findet auf jeden Fall statt", macht die Kulturgemeinschaft klar, dass die Veranstaltung nicht abhängig ist von Petrus’ Launen.

Starkenburger Echo, echo-online, fk - 21.8.2008

nach oben
Pressespiegel
Veranstaltungen
Home

Zuletzt aktualisiert am 24.8.2008