Der Heppenheimer Geschichtsverein lädt ein:

Exkursion, Sonntag, 21. Mai 2006 Uhr
Wo römische Schiffe ankerten: Heppenheimer besuchen Burg Stein

Die Reste der einst bedeutenden Burg Stein nahe der Mündung der Weschnitz in den Rhein ist Ziel der Exkursion des Heppenheimer Geschichtsvereins am Sonntag, dem 21. Mai. Treffpunkt ist der Parkhof in Heppenheim. Von dort aus geht es um 13.00 Uhr im eigenen PKW und möglichst in Fahrgemeinschaften nach Nordheim ans Rheinufer. Entlang des Rheins führt die Wanderung durch den Steiner Wald zu den Überresten der Burg Stein. Bei den Ausgrabungen vor einigen Jahren wurde festgestellt, dass bereits die Römer hier ihre Schiffe beluden. Unterwegs wird Reinhilde Frank die interessante Flora des Steiner Waldes vorstellen, die gerade im Frühjahr viel Interessantes bietet.
An Ort und Stelle erhalten die Heppenheimer Unterstützung durch den Nordheimer Verein für Heimatgeschichte. Ein abwechslungsreicher und interessanter Nachmittag ist zu erwarten, denn auch der Vorsitzende des Heppenheimer Geschichtsvereins, Dr. Karl Härter, hat einschlägige Unterlagen zusammen getragen.
Die Geschichte der einst wichtigen Festung Stein ist hochinteressant und verdient mehr Beachtung. Erstmals 806 im Lorscher Kodex erwähnt, erlebte sie eine wechselvolle Geschichte, bis sie schließlich im 30jährigen Krieg von den Spaniern zerstört wurde. 1688, im Pfälzer Erbfolgekrieg, brannten die Franzosen die Burg nieder. Danach wurde sie nicht mehr aufgebaut.
Damit die Informationen nicht in Vergessenheit geraten, bekommt jeder Teilnehmer die notwendigen schriftlichen Unterlagen. Zum Abschluss der Exkursion steht die Einkehr in einer Nordheimer Gaststätte auf dem Programm.
Zu diesem Ausflug in die Geschichte unserer Heimat sind alle Interessenten recht herzlich eingeladen. Er verspricht viel Neues und Wissenswertes über die einstmals bedeutsame Festung der Wormser Bischöfe am Rhein.
Wer mitfahren möchte, sollte sich beim Vorsitzenden des Heppenheimer Geschichtsvereins, Dr. Karl Härter (Telefon 06252 76869) Email oder beim Schriftführer des Vereins, Hans Joachim Büge (Telefon 06252 71401) Email anmelden.

Echo-online, e, 15.5.2006

nach oben
Pressespiegel
Veranstaltungen
Home

Zuletzt aktualisiert am 17.05.2006