Der Heppenheimer Geschichtsverein lädt ein:

Sonntag, 13. Mai 2007
Sonntagsspaziergang nach historischen Karten

Am Sonntag, dem 13. Mai, veranstaltet der Heppenheimer Geschichtsvereinen einen Sonntagsspaziergang nach historischen Karten, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Treffpunkt für alle Heppenheimer ist der Parkhof in Heppenheim um 14 Uhr; es werden auch Mitfahrgelegenheiten angeboten. Der Spaziergang startet dann um 14:15 Uhr auf dem Parkplatz Sachsenbuckel in Lorsch (Ortsausgang Lorsch Richtung Hüttenfeld) und wird etwa zwei Stunden und 30 Minuten dauern. Geplant ist ein Rundgang um das Gelände, das die fränkische Adlige Massa 773/74 ihren Söhnen vermachte und das im Westen "von jenem See, von dem an Udo an die Weschnitz gerodet hat" begrenzt war. Stationen, die jeweils anhand verschiedener alter Karten aufgesucht werden, sind: Sachsenbuckel, Herrenbrücke, Weschnitz, Gemarkungsgrenze Lorsch-Heppenheim, Kloster Hagen und der Lorscher See/Seehof. Unterwegs werden auch am Weg befindliche alte Grenzsteine einbezogen. Bei den einzelnen Stationen werden jeweils kurz die historischen Hintergründe und ihr Niederschlag in den alten Karten erläutert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten hierzu eine Informationsmappe mit Karten, Bildern und Texten. Anschließend besteht noch Gelegenheit, einzukehren und in gemütlicher Runde über das Erlebte zu sprechen.

historische Karte

Diese historische Karte zeigt das Gebiet an der Grenze zwischen Heppenheim und Lorsch (Repro: K. Härter)

nach oben
Pressespiegel
Veranstaltungen
Home

Zuletzt aktualisiert am 17.05.2007