Der Heppenheimer Geschichtsverein lädt ein:

Einladung zur Jubiläumsfeier

Die 1200-Jahrfeier der Stadt Heppenheim und das im Jahre 1955 erschienene Festbuch gaben den ersten Anstoß zur Zusammenarbeit von heimatverbundenen Bürgern in einem "Arbeitskreis zur Erforschung der Geschichte der Stadt Heppenheim". Um der losen Zusammenarbeit einen finanziellen und rechtlichen Rückhalt zu geben, wurde schon bald die Gründung eines Vereins erwogen. Mit einem Aufruf an Privatpersonen, Behörden, Schulen, Innungen, Gesellschaften, Banken, Firmen und Vereine aller Art ergriffen im Februar 1959 der Archivinspektor und spätere Erste Vorsitzende Ferdinand Koob, Rektor Heinrich Heß und Studienrat Dr. Wilhelm Lizalek die Initiative zur Gründung des Heppenheimer Geschichtsvereines.

Der Einladung folgten 40 Privatpersonen und Vertreter von Institutionen und gründeten am 27. Februar 1959 im Wappensaal des Amtshofes in Gegenwart von Bürgermeister Wilhelm Metzendorf, Dr. Heinrich Winter und Geistlichen Rat August Hummel den Heppenheimer Geschichtsverein.

Die 50. Wiederkehr dieses Ereignisses möchten wir mit unseren Mitgliedern feiern und laden Sie herzlich zu einer Feierstunde am Freitag, den 27. Februar 2009, 19.30 Uhr in den Kurmainzer Amtshof, Kurfürstensaal, Heppenheim, Amtsgasse 5, ein.

Wir würden uns sehr freuen, Sie an diesem Abend, an dem wir auch unsere Gründungsmitglieder besonders ehren wollen, begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Karl Härter

Programm

Musikalische Einstimmung
Konservatorium Bergstraße

Begrüßung
Prof. Dr. Karl Härter, Vorsitzender

Grußworte

Ehrung der Gründungsmitglieder

Festvortrag
Der Heppenheimer Geschichtsverein: ein junger Verein in einer geschichtsträchtigen Stadt
Prof. Dr. Karl Härter

Musikalisches Intermezzo
Konservatorium Bergstraße

Bildpräsentation:
Heppenheim 1959 - 2009
von Dieter Schnabel

Schlusswort

Umtrunk mit Imbiss

Vorschau in der Presse

nach oben
Pressespiegel
Veranstaltungen
Home

Zuletzt aktualisiert am 1.2.2009