Der Heppenheimer Geschichtsverein informiert:

Heimat- und Verschönerungsverein Erbach:
Geschichtsverein: Von der Erbach-Mündung zur -quelle

ERBACH. Der Heimat- und Verschönerungsverein Erbach lädt für Sonntag (26.) zu einer geführten Wanderung von der Mündung des Erbachs bis zu seiner Quelle ein. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr an der Weinheimer Straße (Konrad-Adenauer-Schule).

Die Vorsitzende des Vereins, Gerlinde Bannert, hofft auf rege Beteiligung an dieser Veranstaltung. Manfred Bräuer, Organisator dieser Wanderung, wird die Teilnehmer unter anderem über den Erbachlauf, die ehemaligen Mühlen am Erbach und den Streit der Müller mit den Erbacher Bauern informieren. Weitere Themen werden der Tourismus im Erbacher Tal und die Versorgung der Stadt Heppenheim mit Erbacher Wasser sein. Unterwegs wird bei einer Rast auch aus der Sagenwelt berichtet werden.

Ziel des Fußmarsches ist das Quellgebiet im Wiesental oberhalb des Heppenheimer Stadtteils. Dort sind Quellen zur Wasserversorgung Heppenheims und seiner Stadtteile gefasst worden.

Die Wanderung endet gegen 16:30 Uhr, anschließend besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Abschluss (Vesper) auf dem Erbacher Dorfplatz.

Eingeladen zur Wanderung sind "auch Nichtmitglieder und Nicht-Erbacher", stellt Gerlinde Bannert abschließend klar.

Erbacher Tal

Ein Blick vom Vordersberg auf den Ausgang des Erbacher Tales. Links unten sind die Gebäude der "Vockemühl" und dahinter die der "Mangemühl" zu erkennen. Beide Anwesen wurden im Zuge des Straßenausbaus abgerissen. Aufnahme: Büge-Archiv

nach oben
Pressespiegel
Veranstaltungen
Home

Zuletzt aktualisiert am 20.04.2009