Adventskonzert 2009  

Adventliche Chormusik erhellt die Klosterkirche

Kinder- und Jugendchor Bensheim in Weihnachtsstimmung


Mit seinem Adventskonzert in der Klosterkirche der Franziskaner stimmte der Kinder- und Jugendchor auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. (DF/BILD: FUNCK)

Ganz in Weihnachtsstimmung präsentierte sich der Kinder- und Jugendchor Bensheim bei seinem Adventskonzert in der Franziskaner-Klosterkirche. Am Samstag zeigten die Gesangsgruppen gemeinsam mit dem Vokalensemble X-tra einen jahreszeitlich klangvollen Ausschnitt aus ihrem breiten Repertoire. "Nun werde hell, du dunkle Nacht", lautete der Titel des Programms, das vom Vorsitzenden Thomas Schröder vor großem Publikum angekündigt wurde.

Die Motivation und Sangesfreude der Akteure unter der Leitung von Ronald Ehret offenbarte sich bereits beim Auftritt des Kinderchors, der mit klassischen Weihnachtsliedern unterschiedlicher Couleur ("Weihnachtsschnee", "Trommellied") gleich für stimmungsvolle Akzente gesorgt hat.

Von der stilistischen Flexibilität und musikalischen Dynamik des Jugendchors konnten sich die Zuhörer kaum genug bekommen. Die Sängerinnen und Sänger überzeugten mit feierlichen Werken klassischer und moderner Art, die allesamt sehr souverän und mit einem beachtenswerten Chor-Volumen vorgetragen wurden. Bei einigen Titeln wie "Freuet euch all" ("Joy To The World") und dem wunderschönen "Mary's Boychild" sang der Chor sogar mühelos auf Englisch und Deutsch.

Eine mittlerweile feste Größe im Verein ist das Vokalensemble X-tra, das immer wieder mit ausgefallenen Arrangements und besonderen Auftritten auf sich aufmerksam macht. Die Soli und choralen Parts sauber und dynamisch, servierten die sieben Stimmen ein schwungvolles Potpourri aus internationalen Weihnachtsliedern, die teils jazzig ("Stille Nacht"), teils im Rock'n Roll-Rhythmus daher kamen.

Am Piano begleitet wurden die Musiker von Bruno Ehret.

Zum Finale sangen alle Chöre gemeinsam ein Weihnachtslied des Kirchenmusikers Oskar Gottlieb Blarr.

Bereits zum dritten Mal gastierten die Chöre in der Klosterkirche, die mit einer schönen Akustik und betont weihnachtlichen - aber nicht übertrieben schwülstigen - Atmosphäre einen angemessenen Rahmen bildete.

Ebenso segensreich war die Tatsache, dass das Konzert nicht durch die Musik vom nahen Weihnachtsmarkt gestört wurde. Es hätte der unterhaltsamen, facettenreichen und wirklich weihnachtlichen Chormusik nicht gut getan. (tr)

"Bergsträßer Anzeiger" vom 14.12.2009