E-Kaderturnier 2015

Vorbericht zum E-Kader-Turnier 2015

Junge Handballerinnen und Handballer aus ganz Hessen treffen sich an diesem Samstag wieder einmal in Bensheim. Das Handball-Leistungszentrum Bergstraße – kurz HLZ – ist dabei erneut Ausrichter des E-Kader-Sichtungsturniers des Landesverbands, bei dem es für die jungen Sportlerinnen und Sportler darum geht, sich für die Hessenauswahl zu empfehlen.
Eigentlich sollte nach dem letztjärigen, während des Hessentages mit enormem logistischen Aufwand betriebenen Turnier, die Veranstaltung von Jahr zu Jahr mit dem Landesfest wandern und entsprechend dieses Jahr in Hofgeismar Station machen. Doch dort winkte man schnell ab, sah sich nicht im Stande, solch ein Turnier zu stemmen. Daher bat das Präsidium des Hessischen Handball-Verbands erneut das Bergsträßer Leistungszentrum um die Ausrichtung. Entsprechend werden sich nun am Samstag in der Weststadthalle, der Geschwister-Scholl-Halle und der AKG-Halle am Weiherhaus die Nachwuchshandballer messen und sich den Sichtern der Hessenauswahl empfehlen. „In den letzten Jahren waren immer ein paar richtig gute Spieler dabei, die dann auch einen erfolgreichen Weg eingeschlagen haben“, erinnert Claudia Richter, Sportliche Leiterin des HLZ. Organisator Marcus Essinger erinnert dabei an das Aushängeschild schlechthin: „Es ist schon ein paar Jahre her: 1999 präsentierte sich ein gewisser Michael Allendorf mit unserer HLZ-Auswahl beim E-Kader-Turnier und schaffte den Sprung in die Hessenauswahl, obwohl er ein Jahr zuvor noch als zu klein, zu schmähtig angesehen und abgewiesen wurde. Danach ging es dann ganz schnell mit seiner Karriere: Über eine deutsche Jugendmeisterschaft gleich mit 18 Jahren in die Bundesliga“, schwärmt Essinger von dem Linksaußen, der mit 1,90 Meter und athletischen 90 Kilo inzwischen alles andere als schmächtig ist und seit Jahren unter den Top-10 der Torschützenliste der „stärksten Liga der Welt“ zu finden ist. Der gebürtige Heppenheimer, der inzwischen das Trikot der MT Melsungen trägt, ist natürlich ein Ausnahmefall, aber auch andere frühere E-Kader-Spieler des HLZ wie beispielsweise Torhüter Kevin Klier (Friesenheim) haben es bis in die Bundesliga geschafft. Am Samstag nun versuchen die meist 14-jährigen Handballerinnen und Handballer ihren Idolen nachzueifern und es ins Notizbuch der Hessenauswahl-Sichter zu schaffen. Das Turnier beginnt um 9.30 Uhr mit den Gruppenspielen, die Platzierungsspiele starten ab 12.15 Uhr (männlich) beziehungsweise 14 Uhr (weiblich). Das Endspiel der männlichen E-Kader wird um 14.45 Uhr, das der weiblichen um 15.15 Uhr – jeweils in der Weststadthalle – angepfiffen.

Zurück zum Archiv.