Handball-Talente demonstrieren unter fachkundiger Anleitung ihr Können

Zahlreiche Hessen- und Bezirksauswahlspieler, aber auch Talente, die den Sprung in Auswahl-Mannschaften erst schaffen wollen, standen in den Osterferien wieder auf dem Parkett der Bensheimer Weststadthalle. Im Intensiv-Camp des Handball-Leistungszentrums Bergstraße (HLZ) feilten 42 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren an ihren Fertigkeiten. Unter Anleitung von fünf Trainer/innen standen neben den koordinativen und athletischen Komponenten auch Spielfertigkeit und taktisch-technische Ausbildung im Vordergrund. Abgerundet wurden die drei Trainingstage durch ein Turnier zwischen den Teilnehmern.
Unter Federführung des Sportlichen Leiters des HLZ, Lars Jung, wurden neun Trainingseinheiten mit den Talenten absolviert, darunter auch eine Einheit durch Physiotherapeutin Heike Geuting des kooperierenden Studios physio3. Dabei wurde an Hand von spielerischen Übungen die Bedeutung der Rücken- und Bauchmuskulatur erläutert und deren Kräftigung und Mobilisation beispielhaft näher gebracht. Einen Einblick in diese Einheit geben die Kurzvideos auf unserer Homepage unter "Traininginhalte Kurzvideosammlung 5.1". Neben dem sportlichen Bereich, für den neben Lars Jung (links) auch der ehemalige russische Nationalspieler Sergej Rybakov (Zweiter von links), die Ex-Juniorinnen-Nationalspielerin Claudia Schückler sowie die Sportstudentinnen Kristin Saager (Zweite von rechts) und Nadja Ewald (rechts) verantwortlich waren, stand auch die für eine Team-Sportart wichtige soziale Komponente im Vordergrund.
„Die Gruppe hat sehr gut funktioniert, war sehr harmonisch und bei allen stand der Wunsch an erster Stelle, sich handballerisch weiter zu entwickeln“, war Lars Jung sehr zufrieden. „Wir hatten noch nie Spieler aus so vielen verschiedenen Vereinen. Das zeigt, dass unsere gute Arbeit sich herumspricht“, so der Sportliche Leiter. Von Ludwigshafen-Friesenheim über Schriesheim bis nach Reichelsheim, Roßdorf und Rüsselsheim reichte das Einzugsgebiet, wobei die Vereine aus dem Kreis Bergstraße nach wie vor den größten Anteil stellten.

Zur Fotogalerie des Ostercamps

Zurück zum Archiv.