AkG-Handballer sind Bundessieger

Die Spannung wuchs und wuchs und dann folgte riesiger Jubel vor dem großen Bildschirm am AKG: Die Handball-Schulmannschaft des Bensheimer Gymnasiums wurde Bundessieger im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, hat sich mit einer ganz starken Leistung im Finale die Goldmedaille geholt. Allerdings fand das Finale diesmal nicht in Berlin statt, sondern corona-konform in diesem Jahr als „Bundesfinale vor Ort“ in den heimischen Sporthallen als Vielseitigkeitswettbewerb. Bei den sportartspezifischen Übungen aus Kraft, Geschwindigkeit, Koordination und Ballkontrolle hatten die AKG-Handballer, die fast ausnahmslos auch an dem dem Gymnasium angeschlossenen Handball-Leistungszentrum (HLZ) trainieren, schließlich mit einem Quotienten von 49,55 Punkten vor Gymnasien aus Kassel (45,25), Hoyerswerda (43,00) und Glückstadt (41,25). Doch das wussten die Spielerinnen und Spieler noch nicht, als sie sich vor dem Monitor zur Online-Siegerehrung versammelten. In ihren Landessieger-Shirts verfolgten sie gemeinsam die Verkündung der Platzierungen. Die Spannung war greifbar und als tatsächlich „Bundessieger 2021: AKG Bensheim“ in großen Lettern erschien, hörte man die Jubelschreie im ganzen Schulhaus. Die erste Gratulantin vor Ort war Schulleiterin Nicola Wölbern, die sich die Siegerehrung mit den jungen Talenten gemeinsam anschaute. Mit ihrem Erfolg gewann die Mannschaft einen Gutschein fü Sportutensilien für das AKG. Zudem bekommt jedes Mitglied der Siegermannschaft noch die obligatorische Urkunde und Medaille. Und nächstes Jahr  – das ist schon beschlossene Sache  – will man bei „Jugend trainiert“ auf dem Spielfeld richtig weit kommen. Ob es bis nach Berlin reicht?




<

Zurück zu Aktuelles