HLZ-Ballspielfest 2015

Auch in diesem Jahr lud das Handball-Leistungszentrum Bergstraße – kurz HLZ – wieder die dritten und vierten Klassen der Bensheimer Grundschulen zu einem Ballspielfest in die Weststadthalle ein. Im Mittelpunkt stand die Vermittlung der Freude an verschiedenen Bewegungen, aber auch der Blick auf vorhandene Talente für die Sportart Handball. „Wir wollen die Kinder mit einem abwechslungsreichen Angebot motivieren, sich sportlich zu betätigen und zu lernen, dass es ganz unterschiedliche Bewegungsabläufe gibt“, erläuterte die Sportliche Leiterin und Lehrertrainerin des dem Schulsportzentrum des AKG angeschlossenen HLZ, Claudia Richter, die das Ballspielfest nun schon zum dritten Mal organisiert hat. Sie und die anderen Trainer des Handball-Leistungszentrums sowie die zahlreichen Schülermentoren, die Richter selbst im Rahmen ihrer Arbeit am HLZ ausgebildet hat und die immer mit großem Einsatz die Veranstaltungen der schulischen Institution begleiten, hatten verschiedenste Stationen in der Weststadthalle aufgebaut und die Kinder waren mit großem Eifer dabei.
So konnten sich die Grundschüler bei einem Torwandwerfen, im Seilspringen oder in einem Parcours messen. Der härteste Wurf wurde mit einem Radargerät gemessen, die Geschicklichkeit beim Paddeln auf dem Rollbrett oder dem Fahren mit dem Pedalo gefordert. Bei einem Handball-Brennball-Turnier – einer sehr vereinfachten, kindgerechten Spielform mit Blick auf den „echten“ Handball-Sport – sowie in einem Geschicklichkeitsparcours wurden die besten Klassen gekürt, so dass auch das Gemeinschaftserlebnis Sport nicht zu kurz kam. Das Turnier gewann die Joseph-Heckler-Schule, im Parcours war die Hemsbergschule am Schnellsten. Die Besten an den verschiedenen Stationen bekamen am Ende neben ihren Siegerurkunden auch eine Einladung zu einer Talentsichtung des Handball-Leistungszentrums am 27. November, zu der auch Viertklässler aller Bergsträßer Grundschulen eingeladen wurden. Alle Teilnehmer des Ballspielfests erhielten im Anschluss bei der gemeinsamen Siegerehrung eine individuelle Urkunde für ihren Eifer.
Ein Highlight war für die Schülerinnen und Schüler, dass am Ende des Ballspielfests Bundesliga-Spielerinnen der Flames der HSG Bensheim/Auerbach Autogramme gaben und auch noch Freikarten für ein Heimspiel an alle Kinder verteilten, wobei sie von einem Elternteil begleitet werden können. „Das war wieder eine richtig runde Sache“, bilanzierte Claudia Richter nach der Verabschiedung der Kinder zufrieden: „Wir hatten zwar in diesem Jahr nicht ganz so viele Teilnehmer wie in den Jahren zuvor, aber das liegt an dem kurzen Schulhalbjahr, das den Lehrern nur wenig Spielraum lässt. Viele Lehrerinnen und Lehrer bedauerten, dass sie diesmal nicht teilnehmen konnten, haben aber ihr Kommen für die nächste Auflage 2016 schon zugesagt“, so Richter. Aber immerhin: Das Team des HLZ konnte trotz einiger Absagen über 50 Kinder an diesem Vormittag für den Sport begeistern.

Zurück zum Archiv