Trainingscamp des Handball-Leistungszentrums wieder ein voller Erfolg

Sie machten große Augen, die 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Trainingscamps des Handball-Leistungszentrums Bergstraße (HLZ). Michael Allendorf, amtierender Junioren-Europameister und Spieler des Bundesligisten HSG Wetzlar erzählt gerade von seinem Trainingsalltag mit bis zu sieben Einheiten pro Woche. „Natürlich plus Spiele“, wie er den Nachwuchshandballern berichtet. Der 20-Jährige war der „Star“ des Intensivcamps des HLZ, war an zwei der insgesamt drei Tagen in der Bensheimer Weststadthalle dabei und ließ die 12- bis 14-Jährigen auch in seine Trickkiste schauen. Ohne Autogramme auf Schuhe, T-Shirts und Bälle zu schreiben wurde Allendorf natürlich nicht entlassen und musste den Spielerinnen und Spielern versprechen, auch mal im normalen Trainingsbetrieb des Handball-Leistungszentrums vorbei zu schauen. Kein Problem für den gebürtigen Heppenheimer, „schließlich weiß ich, was ich dem HLZ zu verdanken habe. Da ist es für mich Ehrensache, mich auch jetzt in dessen Dienst zu stellen“, erinnert sich der Junioren-Nationalspieler gerne an die Zeit, in der er selbst in der Bensheimer Talentschmiede, die dem Schulsportzentrum Bergstraße am AKG angeschlossen ist, trainieren durfte. „Hier habe ich das Rüstzeug mitbekommen, von dem ich heute noch profitiere.“
Aber binnen der drei Tage im Herbst-Camp hatten es die Teilnehmer in den insgesamt sechs Trainingseinheiten nicht nur mit dem Bundesliga-Profi zu tun. Neben den Trainern des HLZ Lars Jung, Claudia Richter und Sergej Rybakov war auch die ehemalige Junioren-Nationalspielerin Claudia Schückler, die zu den Leistungsträgerinnen des Handball-Zweitligisten HSG Bensheim/Auerbach gehört, involviert. Die mit viel Spielwitz ausgestattete Linkshänderin gestaltete das Training – wie schon im vorangegangenen Camp – aktiv mit und brachte ihre Erfahrungen als Übungsleiterin der „Heidelberger Ballschule“ mit ein. Äußerst aufmerksam waren die jungen Handballerinnen und Handballer auch am Abschlusstag, als die ehemalige Junioren-Bundestrainerin und jetzige Cheftrainerin der HSG Bensheim/Auerbach, Ildiko Barna, das Handball-ABC erläuterte. Am Ende des Intensiv-Camps in der Bensheimer Weststadthalle zog der sportliche Leiter des HLZ, Lars Jung, ein überaus positives Fazit: „Man hat gemerkt, dass die Jugendlichen, die hier dabei waren, ihre Sportart lieben und entsprechend viel dafür tun. Alle haben ausgezeichnet mitgemacht und ich bin mir sicher, dass sie von den intensiven Trainingseinheiten in Kleingruppen profitiert haben.“

Zur Fotogalerie des Trainingscamps

Video zur Arbeit mit dem Minitrampolin während des Herbstcamps

Zurück zu Aktuelles