AKG-Mädchen gewinnwn den Regionalentscheid des Wettkampfes II

Am Mittwoch, dem 28.01.14, trat die AKG-Schulmannschaft der Wettkampfklasse II beim Regionalentscheid in Rodgau an. Es traten hierbei 4 Schulen aus der Region gegeneinander an, um den Vertreter für den Landesentscheid in Bensheim zu ermitteln.
Im ersten Spiel traf man auf die Geschwister-Scholl-Schule aus Bensheim, die man schon vom Kreisentscheid kannte. Nachdem die ersten 10 Minuten relativ ausgeglichen waren, gelang es den AKG´lern schließlich in der zweiten Hälfte dank guten Tempospiels davonzuziehen, sodass man das Spiel am Ende verdient mit 13:9 gewinnen konnte. Im nächsten Spiel traf man die Heinrich-Böll-Schule aus Rodgau. Auch bei dieser Partie gestaltete sich die erste Hälfte erneut sehr ausgeglichen, sodass man zur Halbzeit nur mit 6:4 führte. Dann aber stellte man die Abwehr um und konnte in der Folge den Vorsprung immer weiter ausbauen. Letztendlich sprang ein deutlicher 13:5-Sieg heraus, wobei vor allem die Abwehrleistung in der zweiten Hälfte, in der man nur ein Gegentor kassierte, hervorzuheben ist.
Nach diesen zwei Siegen war man aufgrund der Resultate anderer Partien schon sicher für den Landesentscheid qualifiziert, sodass man beim Spiel gegen das Friedrich-Ebert-Gymnasium aus Mühlheim einiges ausprobieren konnte und viele Spieler auf ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen. Dies merkte man dem Spielfluss allerdings keineswegs an und es gelang ein eindeutiger 22:3-Sieg gegen den völlig überforderten Gegner. Somit wurde das AKG Regionalsieger vor der Geschwister-Scholl-Schule und den Schulen aus Rodgau und Mühlheim. Damit ist man für das Landesfinale in Bensheim qualifiziert und hofft auch dort eine gute Rolle spielen zu können.
Das Team: Vivienne Rüdig (4), Leonie Lüdtke (5), Mara Zillig (6), Michelle Rummer (12), Anika Kilian (4), Nadine Graf (5), Sarah Eberle (5), Marie Brandt (4), Mareike Delp (3)



Das Team mit den Betreuerin Claudia Richter

Zurück zum Archiv