Mädchen des Wettkampfes III werden Dritte

Nach anfänglichen Schwierigkeiten erkämpfte sich die Mädchen-Handball-Schulmannschaft Wettkampf III (Jg. 95/96) den 3. Platz.
Im ersten Spiel gegen Dietzenbach konnte die Mannschaft die 2-Tore-Führung nicht halten und verlor das Spiel gegen den späteren Turniersieger mit 6:8. Auch im zweiten Duell gegen Reichelsheim konnten die Spielerinnen nicht zeigen, wie gut sie das Tempospiel beherrschten und verloren das Spiel aufgrund vieler technischer Fehler nach einer 5:4-Führung noch mit 5:7. Erst im dritten Spiel zeigte das Bensheimer Team sein Können mit vielen erfolgreichen Spielzügen. Durch diesen Erfolg waren die AKG-Mädchen befreit und so motiviert, dass ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen war und gegen Offenbach mit 9:5 gewannen. Im letzten Spiel mussten die Mädels noch einmal alles geben, um gegen die Albert-Einstein Schule bestehen zu können, da diese Schule bisher nur ein Spiel verloren hatte und sich noch Hoffnungen auf den späteren Turniersieg machte. Doch gegen den erweckten Ehrgeiz hatte die Mannschaft aus Groß-Bieberau keine Chance mehr und so gewannen die AKG-Mädels erneut mit 9:5. Die Torschützen waren: Nathalie Fritz (9), Ann-Cathrin Fels (9), Olivia Bernhard (5), Johanna Pfeifer (2), Swantje Kawecki (2), Daorat Becker (1), Giulia Hennig (1) und Tanja Kübelbeck. Außerdem war Ronja Scheuls eine grandiose Torhüterin und konnte durch einige Paraden glänzen.


Zurück zum Archiv