AKG-Mädchen Wettkampf IV siegen beim Regionalentscheid

Am Mittwoch, den 10.3.2010 fuhren die AKG–Handballmädchen zum Regionalentscheid nach Reichelsheim. Wie es beim Wettkampf IV (Jahrgang 97–00) üblich ist, muss zuerst ein Geschicklichkeitsparcours absolviert werden. Bei diesem belegten die AKG–Mädchen den 2. Platz. Bei den Mannschaften, die beim Parcours schlechter abgeschnitten haben, gingen die AKG–Schülerinnen in dem nun folgenden Turnierspielen mit jeweils 2:0 in Führung.
Im ersten Spiel gegen die Albert-Schweitzer–Schule aus Offenbach gewannen sie souverän mit 19:5. Dabei konnten die im Handball–Leistungszentrum geübten Auftakthandlungen gut eingesetzt werden und es kamen schöne Spielvarianten mit Lauf ohne Ball zum Zuge. Im zweiten Spiel gegen die Ernst–Reuter–Schule aus Dietzenbach gewann das AKG-Team mit 23:4. Durch konsequentes Tempospiel ließ man den Gegnerinnen keine Chance. Bei diesem Spiel überzeugte auch Victoria Bitsch, die der Mannschaft im Tor aushalf und ihre Aufgabe mehr als gut absolvierte. Durch ihre gehaltenen Bälle, konnte sie gut die Gegenstöße einleiten. Beim Überkreuzspiel gegen die Albert–Einstein–Schule aus Groß–Bieberau gewann das AKG–Team ebenfalls souverän mit 17:4. Dabei sind Tina Schneider und Sibylle Droll hervorzuheben, da sie durch konsequentes 1:1 und durch ihre Torgefährlichkeit besonders in Erscheinung getreten sind.
Das nun folgende Endspiel hatte eine besondere Brisanz. Da die AKG-Mannschaft als Kreisentscheid-Zweiter und somit nur als Nachrücker im Regionalentscheid antrat, traf man nun im Endspiel auf den Sieger. Das AKG–Team ging auch mit einem Rückstand von 0:2 ins Spiel, da die Martin–Luther–Schule aus Rimbach im Parcours besser war. In diesem Endspiel überzeugte die Abwehr und mit einer hervorragenden Marie–Liesa Schmidt sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konnte das sehr spannende Spiel nach kämpferischer Leistung mit 15:11 gewonnen werden. Hervorzuheben ist auch die Kreisläuferin Anna–Lena Dluzak, die durch das konsequente Anbieten am Kreis und dadurch das gute Doppelpassspiel mit ihren Rückraumspielerinnen ermöglichte. Somit qualifizierten sich die AKG–Mädchen für den Landesentscheid in Kirchhain.
Gesamttorschützen: Marie–Lisa Schmidt (25), Tina Schneider (17), Sibylle Droll (16), Lina Wahlig (6), Laura Kristallis (4), Anna-Lena Dluzak (3), Leonie Lüdke (2).

Das erfolgreiche Team mit Betreuerin Claudia Richter

Zurück zum Archiv.