AKG-Mädchen Wettkampf II siegen beim Kreisentscheid

Die AKG-Schulmannschaft der Mädchen Wettkampfklasse II Jahrgang (92/93) war beim diesjährigen Kreisentscheid am Mittwoch (26.) in Heppenheim erfolgreich. Da sich die Mannschaft des AKG nach der Gruppenauslosung nur mit der Heinrich-Böll-Schule Fürth in einer Gruppe befand, hatte sie zunächst nur ein Spiel von 2x20 Minuten zu bestreiten. Dieses gewannen die AKG-Mädchen aufgrund einer guten Abwehrleistung und einem schnellen Gegenstoßspiel deutlich mit 34:4 (18:1). Dadurch sicherten sich die AKG-Schülerinnen den Gruppensieg und spielten im Finale gegen den 1. Platz der anderen Gruppe, die Mittelpunktschule Rimbach. Nach der Spielzeit von diesmal nur 2x10 Minuten siegten die AKG-Mädchen erneut mit 19:8 (9:4). Ebenso wie im Spiel davor konnten in der Abwehr viele Bälle erkämpft werden und somit Gegenstöße gelaufen werden. Als Sieger des Kreisentscheids konnte sich die Mannschaft des AKG für den Regionalentscheid, der am 4. Februar stattfindet, qualifizieren. Für das AKG spielten : Theresa Bips, Sophie Hugger (17), Saskia Schwering (12), Hannah Schäfer (8), Celina Richter (8), Katrin Werner (3), Mareike Schwering (3), Sandra Hofmann (1) und Isa Held (1).


AKG-Jungen-Team wird Zweiter

Am 26.11.08 fuhr der Handball-Kader des AKG (Wettkampfklasse II) zum Kreisentscheid nach Heppenheim. An dem Turnier nahmen u.a. auch das Starkenburggymnasium Heppenheim und die MLS Rimbach teil. Die fünf angemeldeten Teams wurden in eine Zweier- und eine Dreiergruppe eingeteilt. Jeweils die Gruppenersten stehen sich dann im Finale gegenüber. Wir hatten Glück und wurden in die Zweier-Gruppe gelost, zusammen mit der AMS Viernheim, ein durchaus schwerer Gegner. Nach einem Halbzeitstand von 4:4 Toren konzentrierten wir uns noch einmal und gingen volles Risiko, so dass am Ende des 20-minütigen Spiels ein hart erkämpfter 8:7 Sieg stand. Nach diesem spannenden Spiel hatten wir erst einmal Zeit uns die Gegner aus der anderen Gruppe anzuschauen. Aus dieser Gruppe setzte sich dann schließlich die physisch sehr starke MLS Rimbach durch. Wir gingen alle hoch motiviert ins Finale und konnten auch gleich im ersten Angriff einen Konter im gegnerischen Tor unterbringen. In der Anfangsphase waren die Mannschaften sehr ausgeglichen und in fast jedem Angriff fiel ein Tor. Schließlich ging es mit 9:8 Toren für uns in die Pause. Trotz einer kleinen Taktikeinweisung unseres Betreuers Lars Jung kam jetzt die Schwächephase unserer Mannschaft. Obwohl unser Torhüter Kai Lissina unglaublich gute Paraden zeigte, an dieser Stelle ein Sonderlob an ihn, machte das AKG vorne im Angriff zu viele Fehler und ließ es zu, dass die Rimbacher Gegenstoßtore erzielen konnten. Am Ende stand zwar mit 15:18 Toren eine Niederlage als Ergebnis, aber trotzdem war es ein gelungenes und schönes Turnier. Mit dabei waren: Simon Meyer (8 Tore), Johannes Platten (5), Ricardo Wilhelm (4), Konstantin Voll (3), Lars Kawecki (2), Alexander Voll (1), Lukas Kovar, Felix Hoffmann, Ferdinand Hummel und Kai Lissina



Wettkampf III: Mädchen werden ebenfalls Zweite

Dieses Jahr trat die Schulmannschaft des AKG, Wettkampf III (94/95) in Heppenheim an. Sie spielten gegen die Rimbacher Mittelpunktschule. Die Spieldauer war 2 x 15 Minuten, da nur 2 Teams gemeldet waren. Leider war Ramona Rott erkrankt und konnte nicht mitspielen. Die Mädels gingen mit 9:9 in die Halbzeit. Torhüterin Yolanda Weidmann spielte eine gute Partie in den ersten 15 Minuten. In der zweiten Hälfte stand Ronja Scheuls im Tor. Durch viele technische Fehler und ausgelassene Torchancen verloren die AKG-Schülerinnen das Spiel ganz knapp mit 16:15. Es spielten Dao Becker (4), Vanessa Ehret (4), Olivia Bernhard (2), Nathalie Fritz (1), Ann-Cathrin Fels (4), Mirjam Zilles und Leslie Held.


Zurück zum Archiv.