Sparkasse Bensheim



Weststadthalle weiterhin geschlossen

Challenges

Liebe Handballerinnen und Handballer,
Sehr geehrte Eltern,
Wie bereits mitgeteilt, werden wir keine weiteren Challenges durchführen, da die meisten Vereine im Gegensatz zu uns bereits wieder in das Training einsteigen konnten - wenn auch draußen und in Kleingruppen. Leider ist uns als schulische Institution bislang selbst diese Möglichkeit verwehrt. Lediglich in dem Fall, dass es noch einmal zu einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen käme, würden wir wieder mit Videos einsteigen.
Wir werden im HLZ weiterhin unsere Hygienemaßnahmen kontinuierlich an die gesetzlichen Vorgaben anpassen, damit wir loslegen können, sobald es grünes Licht gibt. Per Mail und über unsere Homepage www.hlz-bergstrasse.de werden wir Sie und Euch entsprechend auf dem Laufenden halten.
Fü die eifrige Teilnahme an unseren Challenges mit über 50 eingesandten Videos in der Spitze in den Wochen rund um Weihnachten, möchten wir uns recht herzlich bedanken. Es waren hervorragende Leistungen dabei! Dennoch freuen wir uns alle darauf, Euch endlich wieder in der Halle sehen zu können. Bleibt gesund und sportlich!
Marcus Essinger, Geschäftsführer
Claudia Richter, Sportliche Leiterin

Die Gewinner der 18. Challenge stehen fest

Die Gewinner der 18. HLZ-Challenge stehen fest.

Unsere 18. und hoffentlich letzte Challenge ist ausgewertet.
Den jahrgangsübergreifenden Bestwert hatte diesmal wieder Marek Sch.
Jahrgang 2010: Mara D.
Jahrgang 2009: Sören H.
Jahrgang 2007: Marek Sch.
Jahrgang 2006: Lukas K.
Jahrgang 2005: Valentina Sch.

Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und natürlich die Gewinner.
Sobald es Neuigkeiten zum Wiedereinstieg in das HLZ-Training gibt, werden wir Sie und Euch selbstverständlich per Mail und über unsere Homepage www.hlz-bergstrasse.de informieren. Bleibt gesund und sportlich
Marcus Essinger, Geschäftsführer
Claudia Richter, Sportliche Leiterin

Die Gewinner der 17. Challenge stehen fest

Die Gewinner der 17. HLZ-Challenge stehen fest.

Unsere 17. Challenge ist ausgewertet. Und nicht vergessen: Die 18. läuft bereits und ist auf unserer Homepage zu finden! Dabei hoffen wir, wie schon in der Ausschreibung geschrieben, dass es die letzte Challenge sein wird und das Training in den Vereinen immer weiter Fahrt aufnimmt und wir vom HLZ auch bald wieder einsteigen k&oum;
Den jahrgangsübergreifenden Bestwert hatte diesmal Lukas K.
Hier die Gewinner der 17. Challenge:
Jahrgang 2012: Nika B.
Jahrgang 2009: Sören H.
Jahrgang 2008: Hanna W.
Jahrgang 2007: Marek Sch.
Jahrgang 2006: Lukas K.
Jahrgang 2005: Valentina Sch.

Gratulation an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und natürlich die Gewinner.
Sobald es Neuigkeiten zum Wiedereinstieg in das HLZ-Training gibt, werden wir Sie und Euch selbstverständlich per Mail und über unsere Homepage www.hlz-bergstrasse.de informieren. Bleibt gesund und sportlich
Marcus Essinger, Geschäftsführer
Claudia Richter, Sportliche Leiterin

Challenge Nummer 18

vom 19. bis zum 30. April

Das Handball-Leistungszentrum Bergstraße (HLZ) hat seit November regelmäßig Challenges veranstaltet, um die Wartezeit auf den Wiedereinstieg in das Training zu verkürzen. Nachdem in den letzten Wochen das Vereinstraining wieder mehr und mehr stattfand, muss das HLZ zwar noch geschlossen bleiben, aber wir hoffen, dass die Challenge 18 die letzte sein wird, die wir veranstalten müssen.
Wir haben beschlossen, dass wir vorerst keine weiteren Challenges veranstalten. Einzig bei einem erneuten Verbot des Vereinstrainings würden wir unsere Reihe fortsetzen.
Wir hoffen, es hat allen Spaß gemacht. Wir waren mit der Teilnehmerzahl und den gezeigten Leistungen auf alle Fälle sehr zufrieden!

Bei unserer 18. Challenge geht es um Kraft und Koordination:
Ball lupfen im Liegestütz
Das Ziel ist es, in 15 Sekunden möglichst oft den Ball im Liegestütz anzulupfen.
Ihr geht in den Liegestütz und beginnt dann den Ball vor Euch mit einer Hand leicht nach oben zu werfen. Dann wird die Stützhand gewechselt, mit der anderen Hand der Ball wieder aufgefangen und erneut leicht hochgeworfen.
Fangt langsam an, damit Ihr den Rhythmus bekommt. Und dann immer schneller werden! Wie die Ausführung aussehen sollte, seht ihr auf dem Video hier und unter folgendem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=R_A0tKx003E
Wenn ihr mit Tempo und Ausführung zufrieden seid, dann bittet eure Eltern, ein kurzes Video mit dem Handy aufzunehmen. Ihr habt 15 Sekunden Zeit, um so viele Handwechsel wie möglich zu machen.
Die Aufnahme muss dann per Mail an video@hlz-bergstrasse.de geschickt werden.
In der Betreffzeile sollte Euer Jahrgang stehen, in der Mail bitte dann noch der vollständige Name und - wenn vorhanden - der Trainingstag im HLZ.
Nach dem Einsendeschluss am 30. April wird sich ein HLZ-Trainer die Videos anschauen und die Wiederholungen zählen. Die Gewinner werden per Mail angeschrieben und weiterhin auch auf unserer Homepage veröffentlicht (allerdings nicht mit vollem Namen!).
Wichtig: Die Videos werden nicht veröffentlicht und nach Abschluss des Wettbewerbs direkt wieder gelöscht. Mit der Einsendung des Videos erklären sich die Erziehungsberechtigten mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Challenge Nummer 17

vom 01. bis zum 18. April

Bei unserer 17. Challenge geben wir richtig Vollgas:
Temposteps
Das Ziel ist es, in 15 Sekunden möglichst viele Steps (schnelle, kurze Schritte) zu machen.
Ihr sucht Euch dazu möglichst zwei Linien (z.B. Fugen einer Fliese oder legt ein Seil). Es geht aber auch ohne Linien. Dann beginnt Ihr. Der Oberkörper bleibt fast auf der Stelle, aber die Beine bewegen sich wie eine Nähmaschine. Immer ein Stück zur Seite und wieder in die Mitte und immer abwechselnd das linke und das rechte Bein. Fangt langsam an, damit Ihr den Rhythmus bekommt und dann immer schneller werden!
Und nicht denken, dass Ihr diese Übung schon einmal als Aufgabe hattet: Sie war nur so ähnlich, und es ging immer noch um einen zusätzlichen Step in der Mitte, sie erforderte mehr koordinative Fähigkeiten. Jetzt geht es nur noch um das reine Tempo.
Wie die Ausführung aussehen sollte, seht ihr auf dem Video hier und unter folgendem Link:
https://www.youtube.com/watch?v=1niJx9v2SfA
Wenn ihr mit Tempo und Ausführung zufrieden seid, dann bittet eure Eltern, ein kurzes Video mit dem Handy aufzunehmen. Ihr habt 15 Sekunden Zeit, um so viele Hüpfer wie m&oouml;glich zu machen.
Die Aufnahme muss dann per Mail an video@hlz-bergstrasse.de geschickt werden.
In der Betreffzeile sollte Euer Jahrgang stehen, in der Mail bitte dann noch der vollständige Name und - wenn vorhanden - der Trainingstag im HLZ.
Nach dem Einsendeschluss am 18. April wird sich ein HLZ-Trainer die Videos anschauen und die Wiederholungen zählen. Die Gewinner werden per Mail angeschrieben und weiterhin auch auf unserer Homepage veröffentlicht (allerdings nicht mit vollem Namen!).
Wichtig: Die Videos werden nicht veröffentlicht und nach Abschluss des Wettbewerbs direkt wieder gelöscht. Mit der Einsendung des Videos erklären sich die Erziehungsberechtigten mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Talentsuche und Talentförderung

Das Handball-Leistungszentrum Bergstraße (HLZ) im Schulsportzentrum Bergstraße bietet seit 1989 jugendlichen Handballtalenten ab dem 5. Schuljahr die Möglichkeit, sich durch zusätzliches Training bei qualifizierten Trainern zu verbessern.

Am Training im HLZ kann jedes Mädchen und jeder Junge teilnehmen, unabhängig davon, welche Schule sie / er besucht.

Die Mitgliedschaft in einem Handballverein ist keine Voraussetzung. Zudem stellt der überwiegende Teil der Schulen im Kreis Bergstraße die regelmäßige Teilnahme im HLZ mit dem Besuch einer Schul-AG gleich und trägt diese in das Zeugnis ein. Für ein "Schnuppertraining" einfach die passende Trainingszeit aussuchen, unbedingt vorher bei Claudia Richter melden und dann in der Weststadthalle vorbei kommen.

Das HLZ wird vom Hessischen Kultusministerium, vom Hessischen Handball-Verband, vom Landesausschuss Leistungssport des Landessportbundes und der Stadt Bensheim gefördert. Zudem greifen noch einige Sponsoren dem HLZ helfend unter die Arme.

Weitere Fragen?
Auskunft bei:

Satzung des Fördervereins als pdf-Dokument